Stiftungsziel

Die Marie-Seebach-Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sie setzt sich gemäß ihrem Gründungszweck dafür ein, berufsunfähigen und pensionierten Bühnenangehörigen einen angemessenen Lebensabend zu bieten. Darüber hinaus ist die Marie-Seebach-Stiftung auch für kulturinteressierte ältere Menschen insgesamt offen.

Zu Verwirklichung des Auftrages der Marie-Seebach-Stiftung lt. Ihrer Satzung, die Förderung der Altenhilfe und des Wohlfahrtwesens, gibt es die Marie Seebach Kultur Wohnen gemeinnützige GmbH als gemeinsames Tochterunternehmen der Marie-Seebach-Stiftung und der Stiftung Sophienhaus. Sie führt als Betriebsgesellschaft die Geschäfte in den Bereichen KULTURWOHNEN Wohnen mit Service und Kultur und PFLEGE Offenheit, Toleranz und Zuwendung

Die Stiftung ist gemäß ihrer Satzung selbstlos tätig, und sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Interessen. Erträge der Stiftung dürfen nur zur Bestreitung der Unkosten der Stiftung sowie zur Erhöhung des Stiftungsvermögens verwendet werden.
Die Stiftung unterstützt darüber hinaus die Seniorenarbeit in der Stadt Weimar und in Thüringen durch das Soziokulturelle Forum.

Mitarbeiter
Günter Moderegger
Render-Time: 0.081291